Zu Gast bei Freunden – Djiks Garten

Hallo ihr Lieben,

lang lang ist es her, dass die letzte Homestory online ging.
Jetzt bei dem tollen Wetter konnte ich aber tatsächlich endlich mal wieder bei meinem Freund Djik vorbeischauen und für euch nicht sein Zuhause (das kennt ihr nämlich schon), sondern seinen Garten fotografieren. Ich hatte es damals im Blogpost schon angekündigt und ich kann euch auch jetzt schon erzählen, dass das nicht das Letzte war, was ihr von Djik zu sehen bekommt. Dieser Garten ist noch lange nicht fertig und bietet tolles Potential. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und seine Handwerker-Projekte im Blick haben ;).
Jetzt aber erst einmal viel Spaß bei Djik im Garten.

Wie groß ist euer Garten?
Wir haben ein Eckgrundstück und die Gartenfläche ist ca. 500 qm groß. Der Rasen ist L-förmig angelegt, aber das versuchen wir etwas aufzuteilen und so einzelne „Räume“ zu schaffen.

Wie sah er bei eurem Einzug aus?
Der Garten war ziemlich verwildert und einige Stellen waren mit Kunstrasen belegt. Beim Ausmisten haben wir alte Reifen und ziemlich viel Bauschutt ausgebuddelt und entsorgt.

Was war das was du gemacht hast?
Als erstes habe ich im Garten eine Hainbuchenhecke zur Straße gepflanzt und die Werkstatt, ein alter Holzschuppen zu einem Sommerhäuschen umgebaut. Wenn es regnet, kann man die Gartenparty schnell nach drinnen verlegen. Auch da musste ich viel entsorgen. Das Dach habe ich vorsichtig abgedichtet, da ich die alten Tonpfannen erhalten wollte.
Mit meinen Jungs habe ich sogar mal auf der „Schlafebene“ übernachtet. Das war unser Campingtest.

Was war das letzte und was wird das nächste Projekt?
Das letzte Projekt war die Umgestaltung des hinteren Gartenteils. Es entstanden zwei Hochbeete mit einem Sichtschutz zu den Nachbarn. Wir wollten unbedingt mal Gemüse pflanzen und Hochbeete sind super geeignet, da wir bei uns viele Wühlmäuse und Schnecken haben. Leider finden Raupen trotzdem den Weg zu den Kohlrabiblättern.

Wieviel Stunden in der Woche investierst du in deinem Garten?
Im Moment sind es schon viele Stunden, da ich alleine wegen der Trockenheit jeden Abend über eine Stunde die Pflanzen gießen muss. Das Frühjahr und der Sommer sind natürlich die Gartenmonate und es gibt sehr viele Sachen zu reparieren oder auch anzupflanzen. Ein sehr schöner Ausgleich zum Job.

Wirst du jemals fertig sein oder bist du einer, der ewig am werkeln ist?
Ich werde wohl nie fertig werden. Das wäre ja auch nicht gut.
Das nächste Projekt ist eine zweite Terrasse mit einem festen Platz für die Feuerschale. Das muss ich allerdings aus Zeitgründen wahrscheinlich ins nächste Jahr verschieben. Aber die Planung auf dem Papier ist schon in Arbeit.

Woher stammen all die schönen Teile?
Ich sammle auf Spaziergängen ganz viel Treibholz an der Elbe oder Ostsee. Erstmal wird alles eingelagert und dann nach einer Weile fange ich an, eine Garderobe oder ein Regal daraus zu bauen.
Als leidenschaftlicher Trödelmarktgänger finde ich auch immer wieder Dinge, an denen ich nicht vorbei gehen kann. Im Sommerhäuschen finden sie dann ein neues Zuhause.

Danke Djik!
Mein persönliches Highlight in diesem Garten ist auf jeden Fall der fahrbare Grilltisch mit dem integrierten Big Green Egg. Er möchte diesen Tisch bald neu bauen. Was haltet ihr von einem DIY?

Alles Liebe für Euch. Anne

2 Kommentare bei „Zu Gast bei Freunden – Djiks Garten“

  1. Wirklich schöner Garten. Ähnlich wie bei uns und es stimmt, man wird nie fertig! LG Sylke

    1. Aber das ist doch irgendwie das schöne, oder?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Info und Opt-Out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen