IMM Cologne – Ein „Danke“ für einen ganz besonderen Moment und keine Highlightzusammenfassung

(Deutsche Version unten)
Dear Anders,

You probably do not know who I am. I was one of the bloggers you talked to about your products on Wednesday at IMM Cologne – because you are the founder of Design House Stockholm. Shortly after our meeting you were already on your way to the airport with your suitcase and in the meantime I had the feeling that you wanted to have a last conversation with your employees. I simply did not dare to address you and thank you personally. Because all this seemed so surreal to me. Everybody come to the fair to look at all the novelties and to write orders. And I, I stood there, completely overwhelmed by my emotions.

Anders Färdig – Founder & CEO Design House Stockholm

I actually wanted to write a post about the IMM and all the great things that I saw there. Of course, with the intention of inspiring many readers with interesting novelties. To write a post that performs well. But you know what, I just do not care about all that. No matter how many people read this. How many think, who cares. No matter how crazy some of think I am. I have something else on my mind. I want to thank you with this letter. Thank you for a moment that meant so much and that I will never forget.

For you it was probably just a normal compulsory event, a lecture of many, for the other listeners it was a few words about great designer pieces, for me it was the most impressive moment in my work life. I have rarely met a person I immediately liked so much, who has won me over with so little words.

Handgefertigter Teppich. 2 Tage lang werden mit einer Art Cutter die Fasern entfernt, damit der Teppich überall die gleiche Höhe hat.

You spoke about the idea behind the products and or what makes them special and that it depends on the „attention to detail“ and that you do your job exactly for THIS „attention to detail“. While you talked one could really really feel how love your own products and how much work went into creating them, I suddenly got goose bumps all over my body and realized that here in this place where I stand, that I belong exactly HERE and that ist where I want to be. Suddenly I stood in the middle of thousands of people and was about to weep with joy!

What you do not know is that last year I decided to quit my job as a graphic designer and to follow my passion for interior design. I gave up all the security that you want as a mother of two to live my dream. And then so much happened, then I suddenly stand in front of you and you make me realize that this step was just the right one. I forgot all the disappointment, sadness and even anger that I felt when I realized that being a mother on the job market was not as valuable as being a full-time worker who could work unpaid overtime and weekends.

Es gibt viele Kugelleuchten. Diese ist die einzige, die auch an der Fassung durchsichtig ist und somit keinen Schatten an die Decke wirft.

I just want you to know that you touched me with your words and that it was so much more than just a few facts about objects. That you have reached me with your message and that it is great to meet people who live and work for their job. You have inspired and motivated me to continue to live my dream, to fight for it and to pursue this goal. Everyone should enjoy in their job, do what they can and live to the fullest. Stop complaining over your own job! Aim at enjoying your job and being happy on Mondays. I appeal to all the others out there who feel the same way: motivate the people aroung you to change. We only live once and the job is so much more than just a backer. Your job can become a life’s work, motivate you and make you happy. Do not underestimate that.

Thanks Anders, that you live your dream and that you have made me so happy!


Lieber Anders,

wahrscheinlich weißt du gar nicht, wer ich bin. Ich war eine von den Bloggerinnen, denen du am Mittwoch auf der IMM Cologne etwas zu deinen Produkten erzählt hast, denn du bist der Gründer von Design House Stockholm. Kurz nach unserem Zusammentreffen bist du auch schon mit dem Koffer in Richtung Flughafen und ich hatte in der Zwischenzeit das Gefühl, dass du noch letzte Gespräche mit deinen Mitarbeitern führen wolltest. Ich habe mich einfach nicht getraut dich anzusprechen und dir persönlich zu danken. Denn all das kam mir so unwirklich vor. Alle Menschen kommen auf die Messe um sich Neuheiten anzuschauen und Aufträge zu schreiben. Und ich, ich stehe da, völlig überrumpelt von meinen Emotionen.

Eigentlich wollte ich einen Post über die IMM und all die tollen Dinge schreiben, die ich dort gesehen habe. Natürlich mit der Absicht, besonders viele Leser mit interessanten Neuheiten zu begeistern. Möglichst einen Beitrag zu schreiben, der gut performt. Aber weißt du was, all das ist mir gerade völlig egal. Egal, wie viele das hier lesen, wieviele denken, wen interessiert das. Egal für wie verrückt mich manche halten. Mir liegt etwas anderes auf dem Herzen. Ich möchte dir mit diesem Text danken. Danken für einen Moment, der mir so viel bedeutet und den ich nie vergessen werde.

Für dich war es wahrscheinlich eine ganz normale Pflichtveranstaltung, ein Vortrag von vielen, für die anderen Zuhörer ein paar Worte über tolle Designerstücke, für mich war es ein wahnsinnig eindrucksvoller Moment. Ich habe selten einen Menschen getroffen, den ich auf Anhieb so sympathisch fand, der mich mit so wenigen Worten komplett für sich gewonnen hat.

Du hast davon gesprochen, was die Idee bzw. das Besondere an den Produkten ist, dass es auf die „Liebe zum Detail“ ankommt und dass du genau für DIESE „Liebe zum Detail“ arbeitest. Während du darüber gesprochen hast und man förmlich spüren konnte wie genial du deine eigenen Produkte findest und wieviel Arbeit darin steckt, bekam ich am ganzen Körper Gänsehaut und realisierte, dass hier an der Stelle, wo ich stehe, dass ich HIER genau hingehöre und sein möchte. Auf einmal stand ich in mitten von tausenden Menschen und hätte vor Glück weinen können!

Was du nicht wissen kannst ist, dass ich mich letztes Jahr gegen meinen Job der Grafikerin und für meine Leidenschaft des Interieurs entschieden habe. Dass ich all die Sicherheit, die man sich als 2-fache Mama wünscht, aufgegeben habe, um meinen Traum zu leben. Und dann ist so viel passiert, dann stehe ich auf einmal vor dir und du machst mir bewusst, dass dieser Schritt genau der richtige war. Das ließ all die Enttäuschung, Trauer und teilweise auch Wut vergessen, die ich empfunden habe, als mir klar wurde, dass ich als Mutter auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr so viel wert bin wie eine Vollzeitkraft, die man unbezahlt Überstunden schrubben und am Wochenende arbeiten lassen kann.

Ich möchte einfach nur, dass du weißt, dass du mich mit deinen Worten berührt hast und dass es so viel mehr war, als nur ein paar Fakten zu Gegenständen. Dass du mich mit deiner Botschaft erreicht hast und dass es toll ist, Menschen zu treffen, die so für ihren Job leben und in ihm aufgehen. Du hast mich inspiriert und motiviert meinen Traum weiter zu leben, dafür zu kämpfen und ein Ziel zu verfolgen. Jeder sollte Spaß haben in seinem Job, das tun, was er kann und für das er lebt. Endlich aufhören mit der Nörgelei über den eigenen Job. Dafür arbeiten, dass es einem Spaß macht und dass man sich auf Montags freut. Ich appelliere an alle anderen da draußen, denen es genauso geht. Motiviert euer Umfeld, sich zu verändern. Wir leben nur einmal und der Job ist so viel mehr als nur ein Geldgeber. Er kann zur Lebensaufgabe werden, einen übermäßig motivieren und glücklich machen. Unterschätzt das nicht.

Danke Anders, dass du deinen Traum lebst und mich damit so glücklich gemacht hast!

 

Hier könnt ihr noch ein paar Bilder von der Messe sehen.

8 Kommentare bei „IMM Cologne – Ein „Danke“ für einen ganz besonderen Moment und keine Highlightzusammenfassung“

  1. Sehr schön geschrieben. Ich freue mich sehr für dich, dass du den Platz gefunden hast, an dem du dich richtig fühlst und wünsche dir, dass dieses Gefühl dich ein Leben lang begleiten wird. LG

  2. Ein toller Brief. Ich hoffe er ließt ihn….
    Alles Liebe für Dich!

  3. Liebe Anne,

    ich bin über den Blogst-Bericht zur IMM bei dir gelandet und dein Beitrag ist definitiv mein Lieblingsbeitrag zur IMM dieses Jahr! In vielem, was du sagst, finde ich mich total wieder, das hast du ganz schön und von Herzen beschrieben.
    Ich kann selber kaum glauben, dass ich in nächster Nachbarschaft zu Köln wohne und bisher nie auf der IMM Cologne war?!?!?! Dieses Jahr war ich endlich da und berichte darüber. Vor allem empfehle ich aber von Herzen deinen mitreißenden Text: https://hammamama.blog/2018/01/26/auf-der-suche-nach-ideen-fuers-wohnen-3-grosse-wohntrends-fuer-2018-der-fabuloese-freitag/

    Ich drücke dir die Daumen für deinen beruflichen Traum!

    Ganz liebe Grüße,
    Die Barbara

    1. Liebe Barbara,
      Ich habe gerade erst gesehen, dass meine Antwort auf deinen Kommentar irgendwie nicht gepostet wurde. Ich danke dir sehr für deine Empfehlung und schön, dass er dir so gut gefällt.
      Ich bin ganz überrascht von all diesem positiven Feedback. <3
      Ganz liebe Grüße, Anne

  4. Liebste Anne,
    seit Tagen will ich endlich bei Dir kommentieren – und jetzt schaff ich es erst! Ich freue mich so sehr, dass Du mit dabei warst und um so mehr, dass es Dich so berührt hat! Ich hoffe wir sehen uns ganz bald wieder und drück Dich!
    Deine
    Clara

    1. Meine Liebe, ich danke euch und ja, hoffentlich bis ganz bald!

Schreibe einen Kommentar