Unsere neuen 4qm – Wir haben endlich ein Bett.

Da war der Tag doch tatsächlich gekommen, an dem mein Mann und ich nach 5 Monaten nicht mehr auf die Knie gehen mussten um ins Bett zu kommen, sondern man sich bequem hinsetzen konnte um schließlich einfach nur noch umzufallen.

Auf körperlicher Ebene kann Schlafmangel z. B. Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Bluthochdruck, Infektanfälligkeit… hervorrufen. Aber neben den körperlichen Auswirkungen, sind auch die psychischen nicht außen vor zu lassen. Müdigkeit und Erschöpfung am Tag, verminderte Leistungsfähigkeit, Reizbarkeit, Empfindlichkeit, Aggressivität, Stressanfälligkeit bis hin zu Depressionen können die Folge sein.

Nach 2 Kindern, mit denen die Nächte die ersten Jahre teilweise wirklich Horror waren, weiß man einfach, wie wichtig der Schlaf ist. Wir haben also gleich Nägel mit Köpfen gemacht und das Criade Boxspringbett in 2m x 2m bestellt. Die Zwei kommen uns regelmäßig auch noch heute in der Nacht besuchen. Dann gerne quer in der Mitte, wo die 2m sich als ein wirklicher Segen erweisen. In den Nächten, in denen sie nicht kommen, suche ich entweder meinen Mann oder das Ende vom Bett :D.

Ebenfalls eine sehr gute Entscheidung war, dass wir zwei Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden gewählt haben. Erstens schlafe ich viel besser, seit dem ich ruhig liegen bleibe, wenn mein Mann sich dreht und zweitens ist es wirklich ein viel ausgeruhterer Schlaf auf der weicheren Matratze. Ich weiß noch sehr gut, wie toll ich vor ein paar Jahren den Umstieg auf eine gute Matratze mit Topper empfand. Aber dieser Liegekomfort ist noch mal ein ganz anderer und kann man nicht miteinander vergleichen.

Bei der Farbwahl des Betts bin ich im Auping Store fast verrückt geworden. So tolle Farben und Kombinationsmöglichkeiten habe ich selten bei einem Möbel erlebt. Schließlich mag mir vielleicht wieder das letzte bisschen Mut gefehlt zu haben, denn es siegte meine Vernunft bzw. mein Bauchgefühl und ich entschied mich doch für eine eher gedeckte und ruhigere Farbkombination – bereuen tu ich es aber in keinster Weise.
Und auch hier kann ich wieder nur das Argument bringen, dass ich für meinen Teil, bei solch großen Möbeln, die ja auch eine Anschaffung sind, lieber auf Nummer sicher gehe und eine Farbe wähle, mit der ich möglichst lange glücklich bin und frei in meinen Kombinationsmöglichkeiten bleibe.

Im Schlafzimmer kam für mich noch hinzu, dass ich das Gefühl hatte, mich in gedeckten Tönen wohler zu fühlen und besser abschalten zu können, als in einem Bett, dass mich mit seinen Farben anschreit.

Der Stoff „Facet Army“ wirkt wie ein Mix aus Filz und Wolle. Durch hellere und dunklere Nuancen wirkt die Farbe des Bettes, je nach Tageszeit oder dazu kombinierten Farben, ganz anders. Mal mehr grün, mal eher anthrazit, oder auch mal bräunlicher. Sowas mag ich ja immer sehr, da man durch geschickte Farbkombinationen ein Teil ganz unterschiedlich wirken lassen kann.

Bei der restlichen Zimmergestaltung bin ich ebenfalls in eher warmen Tönen geblieben. Ich wollte an der Wand eine Farbe, die zwar auffällt aber zu dunkel durfte sie auch nicht sein, da das Bett an sich schon sehr dunkel ist. Ich hatte verschiedene Farbkarten bei Kolorat bestellt und ich merkte schnell, wie ich immer wieder zu dieser einen Karte schaute, obwohl die Farbe zunächst garnicht so mein Fall war. Da war klar, ich muss sie einfach hinter dem Bett ausprobieren, auch wenn es sicherlich eine Farbe ist, die nicht jeden Geschmack trifft.

So bilden nun also das Kopfteil und die prägnantere Farbe (K/12-31-54-41/T) eine Einheit auf der einen Seite des Raumes und lassen das Bett wirklich zum Highlight im Schlafzimmer werden. Die gegenüberliegende Wand (K/7-10-17-10/T) habe ich in einem warmen, nicht zu dunklem greige gestrichen. Diese Farbe habe ich auch gleich als Lack bestellt und bin gerade dran die große Holzkommode aus der Waschküche zu lackieren. Ton in Ton sieht das sicherlich sehr schick aus und wird den Raum noch mal enorm aufwerten.

Vor einigen Wochen war ich mit meiner Freundin Meike (@rasmussons) in Amsterdam. Ich habe ihr von meinem neuen Bett erzählt und den Plänen für das Schlafzimmer. Beim Brainstormen bzgl. Farben und Möbel, die zu dem Bett passen, hat sie kurzerhand gesagt: „Anne. Johann und ich bauen dir noch schöne Utensilos für an die Wand“. Die Beiden teilen sich ein Büro und Johann (@gudstav.design), als Produktdesigner hat dort eine richtige kleine Werkstatt. Ihr zwei Granaten, ich danke euch!
Die runde Form der Utensilos ist perfekt neben dem eckigen Kopfteil.

Ein sehr charmantes Detail an dem Criade Kopfteil sind die länglichen Stäbe, die ähnlich wie bei einem Chesterfieldsofa, den Stoff unterteilen und somit einen schönen Look erzeugen. Diese kleinen Elemente kommen im selben Ton wie das Gestell – in unserem Fall ist das „clay.“ Dadurch kann man ein wirkliches Highlight setzen und ich finde es ist ein kleines Detail, was dem Boxspringbett einen viel moderneren Look verleiht.

Es sind sehr tolle Farbkombinationen bei Auping möglich. Aber bei einer gewagteren Farbkombination hätte ich Angst gehabt, dass ich mich in meinen Gestaltungsmöglichkeiten einschränken muss. Ich denke wir sind einen guten Mittelweg gegangen. Es ist kein „langweiliges“ grau oder natur. Aber eben auch nicht orange oder bordeaux.
Ich denke ich bleibe dabei, außergewöhnliche Farben eher an der Wand oder bspw. an schlichtenHolzkommoden, wie im Kinderzimmer meiner Tochter, auszuprobieren. Das läuft dann nach dem Trial and Error Prinzip. Denn hier kann ich ganz gelassen sagen: gefällt mir nicht, machen wir neu.

Macht es euch schön, Anne

Werbung// Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Auping entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Info und Opt-Out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen