Werbung // Das „elbterminal“ – Ein Stück Hamburg zieht ein und wie sieht es eigentlich mit meiner Kollektion bei Otto aus?

Vor fast einem Jahr haben wir gemeinsam mit Otto auf der Internationalen Möbelmesse in Köln (IMM) bekannt gegeben, dass Jenny von @elbgestoeber und ich, jeweils eine eigene Kollektion mit OTTO launchen werden. Jetzt ist es soweit. Die ersten Produkte aus der elbgestoeber Kollektion sind online und meine folgen im Frühjahr.

Die Vitrine »elbterminal« aus der elbgestoeber Kollektion

Nachdem ich wirklich völlig frei von Vorgaben zu meiner Kollektion arbeiten konnte, haben sich mit der Zeit aus diesen ersten Gedanken echte Möbel entwickelt. Diesen Prozess einmal mitzuerleben ist zum einen wahnsinnig spannend, aber macht mich zugleich auch sehr stolz. Ich befinde mich aktuell in engem Austausch mit OTTO zu einzelnen Möbeln und die ersten Produkte sind auch schon final. So viel kann ich schon mal dazu verraten: es wird neben Möbeln wie Sofa, Sessel, Schrank auch Textilien wie Vorhänge, Teppich oder gar Kissen mit meinen eigenen Designs geben. Genau an diesen Designs arbeite ich aktuell.

Jenny (@elbgestoeber) und ich nach der Bekanntgabe auf der IMM im Januar´19

Nächste Woche auf der IMM in Köln gibt es am Mittwoch ein Statusupdate und wohl auch einen ersten Einblick in meine Kollektion. Einige Produkte aus der Kollektion von Jenny werden auch vor Ort live zu sehen sein. Wir werden mittags auf der Bühne ein wenig von der Zusammenarbeit und über unsere Kollektionen sprechen und dann auch tagsüber am Stand für Fragen und einen netten Austausch zu Verfügung stehen.

Aber noch mal zurück zum „elbterminal“. Ich wollte schon immer eine Vitrine haben, in der ich hübsche Dinge aufbewahren kann. Das Schlimme ist nur, meinem Mann geht es mit seiner Lego Sammlung ähnlich und so haben wir zwischen den Feiertagen die Vitrine hin- und hergetragen und jeder durfte mal seine Schätze darin platzieren. Wir wollten schauen, wo sie uns am besten gefällt und wo sie am meisten Sinn macht.

Zunächst sollte sie in die Küche, denn wie viele von euch wissen, wurde hier eine langweilige Einbauküche auf einen 50 Jahre alten und kaputten Fußboden gebaut. Wir haben viel zu wenig Stauraum und es fehlt ein Highlight in der Küche, das alle Augen auf sich zieht und von dem öden Look ablenkt. Perfekter Ort also, für die „elbterminal“ Vitrine. Allerdings löst sie nicht das Problem der fehlenden Arbeitsfläche. Für die Küche muss also doch eine andere Lösung her.


Die Vitrine im Esszimmer macht sich toll. Vasen, Schalen, Tischdecken… alles ist hübsch platziert und immer griffbereit. Ich habe auch überlegt Gläser oder Spirituosen darin zu platzieren – die Böden lassen sich ganz einfach in ihrer Position verändern. Durch die Vitrine nebenan, konnten wir mehr Platz im Küchenschrank gewinnen. Damit die Ecke in der Küche, in die die Vitrine sollte, nicht so leer ist, haben wir übergangsweise mit unserem alten Küchentisch, der im Gartenhaus stand, eine Sitzecke eingerichtet, damit man demjenigen, der in der Küche ist, auch Gesellschaft leisten kann. Wir hatten über den Jahreswechsel viel Besuch und der Platz hat sich bewährt. Wir werden auf jeden Fall bei der neuen Lösung eine Sitzmöglichkeit mit einplanen.

Allgemein finde ich, dass das Schwarz mit dem abgetönten Glas sehr edel wirkt. Es harmoniert prima mit unserem Treppengeländer im Haus und wertet die jeweilige Ecke ungemein auf. Die getönten Scheiben soften die Farben der dahinter platzierten Gegenstände ab und somit entsteht ein viel ruhigeres Gesamtbild.

Ich kann mir gut vorstellen, dass wenn es wieder wärmer wird und die Terrassentür den ganzen Tag aufsteht, die Vitrine zurück nach oben wandert, damit der Weg einfach offener ist. Ich liebäugle auch damit, dass sie neben meinem Schreibtisch Platz findet und Platz für viele Dekoaccessoires und Designbücher aus meinem Fundus bietet. Ihr seht, die Vitrine ist einfach vielfältig einsetzbar und ich freue mich darauf, sie an unterschiedlichen Stellen und für unterschiedliche Zwecke auszuprobieren.

Wenn ihr noch Fragen zu meiner Kollektion und zu der Zusammenarbeit mit OTTO habt, schreibt mir gerne. Ich bin schon gespannt, wenn ich sie euch zeigen darf.

Macht es euch schön. Eure Anne

Werbung // Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit OTTO entstanden.

Schreibe einen Kommentar