Oh Tannenbaum! – Viele schöne Weihnachtsbäume und noch schönere Bräuche.

Foto: @het_kerkhuisje

Ich habe euch gefragt, ob ihr spezielle Traditionen rund um den Weihnachtsbaum habt.

Es folgen neben euren Bräuchen und Bäumen auch Bäume von anderen Accounts, denen ich folge. Also eine geballte Ladung Inspiration zum Thema Weihnachtsbaum.

Foto: @bohostyleliving

Eure Antworten lassen sich eigentlich genau in zwei Gruppen einteilen.
Die Einen, die gerne ihren Baum die ganze Adventszeit haben und es viel zu schade finden ihn erst an Heiligabend aufzustellen.
Und dann die, bei denen an Heiligabend oder einen Tag vorher das Aufstellen zelebriert wird. Meist ist es sogar ein Geheimnis und der Raum darf erst beim Klingeln einer Glocke betreten werden.

Foto: @fraeulein.nadi

So kenn ich das auch von früher. Das Zimmer war tabu. Man schlich aufgeregt den ganzen Tag dran vorbei, in der Hoffnung das Christkind zu hören. Wir haben dann mit unserer eigenen Familie angefangen den Baum schon viel früher aufzustellen, weil wir meist, von vor Weihnachten bis ins neue Jahr, zu unseren Eltern gefahren sind und wir sonst gar keinen Baum gehabt hätten. Dieses Jahr bleibt es irgendwie dabei. Wir genießen die Vorweihnachtszeit mit ihm und auch ich habe das Gefühl, dass er dann wirklich seinen Dienst getan hat.

Foto: Andrea Warnecke

Apropos Dienst tun. Ich habe mich dieses Jahr das erste mal mit dem Gedanken beschäftigt, wieviele Bäume doch wirklich jedes Jahr einfach nur für Weihnachten abgeholzt werden. 29,5 Millionen Weihnachtsbäume  wurden im letzten Jahr in Deutschland verkauft. Uff.

Jetzt habe ich von der Möglichkeit gelesen, dass man einen Baum auch mieten kann, auch den gleichen in den nächsten Jahren immer wieder. Man bekommt ihn im Topf und er wird nach der Weihnachtszeit wieder ausgepflanzt. In Hamburg ist das zum Beispiel über Rent a plant möglich, im Paderborner Raum über www.paderbaeumchen.de.
Wir waren dieses Jahr unseren Baum auf Gut Schönau selber sägen. Ich fand es schön den Kindern zu zeigen, wo ihr Baum herkommt. Außerdem dachte ich mir, wenn schon sägen dann selber und regional und vor allem kein Importbaum aus Dänemark.

Manche von euch verzichten auch auf einen Baum und hängen sich bspw. einen geschmückten Zweig auf.

Foto:@judiths_place
Foto: @gretasschwester

Im Übrigen finde ich es eine total romantische Vorstellung, dass wenn wir mal ein Haus haben sollten, wir in dem Jahr unseres Einzugs mit einer ganz kleinen Tanne beginnen. Wenn sie dann für drinnen zu groß wird, geht sie eben in ihren wohlverdienten Ruhestand und darf im Garten groß werden.

Foto: https://www.classygirlswearpearls.com

Auf dem Bild seht ihr Sarah Vickers, die eine ähnliche Tradition mit ihrer Familie eingeführt hat. In dem Garten ihrer Schwiegereltern findet während dem alljährlichen Baumschmücken das weihnachtliche Familienshooting statt. Nicht nur der Baum ist über die Jahre gewachsen, auch bei der Familie kamen ein paar Mitglieder dazu. Super schön wie ich finde.

Foto: @interior_by_kati


Eine berichtet, dass sie ihren Kindern jedes Jahr eine Christbaumkugel schenkt. Darauf die Zahl, das wievielte Weihnachten es für sie dieses Jahr ist. So füllt sich der Baum jedes Weihnachten mehr. Dieses Jahr fehlen 20 Kugeln, denn der große Sohn ist ausgezogen und hat seine mitgenommen.

Viele schreiben, dass sie ihren Baum immer bei dem gleichen Stand kaufen bzw. bei dem gleichen Hof schlagen.

Foto: @jan10aa

Bei einer bekommt der Sohn auch einen eigenen Kleinen in sein Zimmer, den er schmücken darf, wie es ihm gefällt.

Foto: @hegeinfrance
Foto: @countryroadliving

Eine andere berichtet, dass der Sohn, immer von den Schultern seines Vaters aus, die Baumspitze aufsetzen durfte. Selbst im letzten Jahr als der Sohn schon 16 Jahre alt war. Abwarten, wer dieses Jahr wen auf die Schultern nimmt.

Eine schreibt, dass der Stamm des letzen Weihnachtsbaums am 24. im Schwedenofen verbrannt wird.

Foto: @franzi1223
Foto: @mortilmernee

Einige legen auf echte Kerzen wert. (Hätte ich auch total gerne, aber da habe ich einfach viel zu viel Angst, dass was passiert.)

Eine schreibt, dass ihr Mann sie jedes mal Anfang Dezember mit einem Baum mit Lichterkerzen überrascht, weil er weiß, wie sehr sie Weihnachtsbäume mag. Geschmückt wird dann aber zusammen.

Foto: @bildhuebschblog
Foto: @theobert_pot

Wer jetzt seinen Baum schmückt, oder noch eine spannende Geschichte zu erzählen hat, kann sich auch weiterhin gerne bei mir melden und ich teile es dann einfach in den Stories. Ich finde es schön, dass ihr so fleißig mit macht.

Foto: @stephburg.fotografie

Foto: @_saskiaalexandra_Bei diesem Bild musste ich doch sehr lachen. Zu gut erinnere ich mich noch an die Jahre, in denen der Tannenbaum ein heiß begehrtes Objekt war.

Wer noch mehr Inspiration braucht, der kann auch gerne mal einen Blick auf mein Pinterestboard werfen:

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Info und Opt-Out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen